Log-in Vertragsauskunft
Login Vertragsauskunft

Sie möchten Ihre Vertragsdaten online abrufen? Hier kommen Sie zur Online-Vertragsauskunft der LBS West . Wenn Sie zunächst reinschnuppern möchten, klicken Sie hier .

Sie haben noch keinen Zugang? Dann können Sie hier Ihren Zugang zur Online-Vertragsauskunft beantragen .

Jetzt das neue Baukindergeld beantragen!

Die Förderung, die Familien ins Wohneigentum bringt, geht an den Start.

Es gibt gute Neuigkeiten für Familien, die sich ein eigenes Zuhause wünschen: Ab jetzt können die Anträge für das neue Baukindergeld bei der KfW gestellt werden. So fördert die Politik gezielt Familien, die sich den Traum vom Eigenheim erfüllen möchten.


Wer kann Baukindergeld erhalten?

Das Baukindergeld richtet sich an Familien. Nach den Voraussetzungen der KfW sind das insbesondere Alleinerziehende sowie Ehe- oder Lebenspartner

  • mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren, für das sie Kindergeld erhalten,
  • die zum ersten Mal ein Haus bauen oder Wohneigentum erwerben und
  • die Ihre Immobilie selber nutzen und mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren einziehen.

Es gelten Einkommensgrenzen: Für eine Familie mit einem Kind liegt diese bei 90.000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen. Für jedes weitere Kind erhöht sich die Grenze um weitere 15.000 Euro.


Mit wie viel Baukindergeld darf man rechnen?

12.000 Euro pro Kind verteilt auf 10 Jahre à 1.200 Euro beträgt der Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss.

Das Geld fließt auch, wenn die Kinder während dieses Zeitraums erwachsen werden - sie müssen nur zum Zeitpunkt der Antragstellung jünger als 18 Jahre sein. Kinder, die erst nach Antragstellung geboren werden, finden dagegen keine Berücksichtigung.

Ein Beispiel:


Anzahl der Kinder Höhe des geplanten Baukindergeldes
(12.000 Euro pro Kind)
Max. zu versteuerndes Haushaltseinkommen
1 12.000 Euro 90.000 Euro
2 24.000 Euro 105.000 Euro
3 36.000 Euro 120.000 Euro

Was wird gefördert?

Gefördert wird der erstmalige Erwerb oder Bau von selbstgenutztem Wohneigentum für Familien. Maßgeblich ist dabei, dass zum Zeitpunkt der Antragstellung das neue Zuhause die einzige Immobilie ist. Ist bereits selbstgenutztes oder auch vermietetes Wohneigentum in Deutschland vorhanden, ist eine Förderung ausgeschlossen.

Übrigens: Baukindergeld gibt es sogar rückwirkend für ab 01.01.2018 gebaute oder gekaufte Wohnimmobilien. Hierbei zählt, wann der Kaufvertrag unterzeichnet oder die Baugenehmigung erteilt wurde. Es kann sich also auch für Eigentümer, die gerade ins eigene Zuhause eingezogen sind, richtig lohnen!

Wann können Sie Baukindergeld beantragen?

Sie beantragen den Zuschuss im KfW-Zuschussportal , nachdem Sie in das Wohneigentum eingezogen sind. Der Antrag muss spätestens 3 Monate nach dem Einzug in das selbstgenutzte Wohneigentum durch den Eigentümer gestellt werden.

Ist Ihr Einzug im Jahr 2018 vor dem 18.09.2018 erfolgt, können Sie Ihren Zuschussantrag bis zum 31.12.2018 stellen.

Es gibt noch ein paar weitere Voraussetzungen, die Ihnen Ihr Berater am besten in einem persönlichen Gespräch erläutert. Oder Sie finden diese Details auch auf der entspechenden Seite der KfW .

Was sollen Sie nun tun?

Machen Sie einen Termin mit Ihrem LBS-Berater oder Ihrer Sparkasse. Dann können Sie sich alles in Ruhe erläutern lassen. Ihr Berater prüft gerne, was für Sie drin ist.

So viel ist jetzt schon sicher: Damit die Raten für das Eigenheim nach 10 Jahren nicht plötzlich ansteigen, wird die LBS passgenaue Finanzierungen anbieten - fragen Sie Ihren LBS-Berater.

Sichern Sie Sich jetzt Ihre Förderung - ziehen Sie um in Ihr Zuhause!

Unser Tipp: Schnell informieren und Termin machen. Ihre Berater finden Sie hier:.

LBS-Kunden-Center in der Nähe finden

Newsletter-Anmeldung

Prüfen Sie Ihre Finanzierungs-Möglichkeiten.

Sie möchten jetzt schon einmal schauen, was Sie sich – auch ohne Baukindergeld – leisten können? Dann rechnen Sie ganz einfach unverbindlich einmal selber.

Baufinanzierung rechnen