Warum wird Ihr Standort benötigt?

Die LBS ist eine Gruppe von acht eigenständig agierenden Landesbausparkassen. Mit regionalen Angeboten und Inhalten unterstützen wir Sie in ihrer individuellen Situation. Damit Ihr passendes Angebot bereitgestellt werden kann, benötigen wir Ihren ungefähren Standort. Dafür fragen wir Sie nach Ihrer PLZ / Ort. Diese Daten werden als Cookie lokal innerhalb Ihres Browsers gespeichert.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig.

Ausführliche Informationen finden Sie unter „ Sicherheit und Datenschutz “.

Elektronische Vermögensbildungsbescheinigung

Elektronische Vermögensbildungsbescheinigung ersetzt ab dem Veranlagungszeit-raum 2017 die Anlage VL

Die Arbeitnehmer-Sparzulage beantragen Sie mit der Einkommensteuererklärung. Die bis 2016 jährlich in Papierform erteilte Bescheinigung der auf dem Bausparkonto angelegten vermögenswirksamen Leistungen (Anlage VL) ist vom Gesetzgeber im Jahr 2017durch das Verfahren der elektronischen Vermögensbildungsbescheinigung abgelöst worden.

Die im Sparjahr 2017 auf dem Bausparkonto angelegten vermögenswirksamen Leistungen meldet die LBS bis spätestens zum 28.02.2018 erstmalig elektronisch an die zuständige Finanzbehörde. Voraussetzung für die Meldung der LBS ist die Einwilligung des Bausparers/Arbeitnehmers.

Daher benötigen wir Ihre Einwilligungserklärung und Steuer-Identifikationsnummer.

Bitte füllen Sie hierzu das Einwilligungsformular (Service/Anträge und Änderungen) aus und schicken es uns unterschrieben an

LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG
14463 Potsdam

oder eingescannt an info@lbs-ost.de

Sofern weitere Personen vermögenswirksame Leistungen auf das Bausparkonto einzahlen, benötigen wir zwingend auch deren Daten, Einwilligung und Steuer-Identifikationsnummer, um eine elektronische Vermögensbildungsbescheinigung zu übermitteln.

Welche Daten werden übermittelt?

Die elektronische Vermögensbildungsbescheinigung umfasst folgende Daten:

  • Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift und Steuer-Identifikationsnummer des Bausparers/Arbeitnehmers;
  • Anlageart und den jeweils zulagenbegünstigt angelegten Jahresbetrag;
  • das Kalenderjahr, dem die vermögenswirksamen Leistungen zuzuordnen sind und
  • das Ende der Sperrfrist.

Sie haben zukünftig nur dann einen Anspruch auf die Arbeitnehmer-Sparzulage, wenn Sie der elektronischen Datenübermittlung durch die LBS zustimmen. Die erteilte Einwilligung gilt für alle folgenden Jahre. Sie können die erteilte Einwilligung jeweils vor Beginn des neuen Anlagejahrs widerrufen.