Die LBS ist eine Gruppe von acht eigenständig agierenden Landesbausparkassen. Mit regionalen Angeboten und Inhalten unterstützen wir Sie in ihrer individuellen Situation. Damit Ihr passendes Angebot bereitgestellt werden kann, benötigen wir Ihren ungefähren Standort. Dafür fragen wir Sie nach Ihrer PLZ / Ort. Diese Daten werden als Cookie lokal innerhalb Ihres Browsers gespeichert.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig.

Ausführliche Informationen finden Sie unter „ Sicherheit und Datenschutz “.

Sie sehen die Seiten der LBS {{ name }}
Sie sehen die Seiten der LBS {{ name }}
Sie sehen die Seiten der LBS {{ name }}

Das Baukindergeld

Der Zuschuss für Familien

Mit dem Baukindergeld unterstützt der Staat seit Anfang 2018 Familien auf dem Weg ins Eigenheim. Und die gute Nachricht ist, dass Sie den Antrag auf diese staatliche Förderung noch bis zum 31.12.2023 im KfW-Zuschussportal stellen können, wenn der Kaufvertrag zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.03.2021 unterzeichnet worden ist.

Rechner für das Baukindergeld

Jährliches Bruttoeinkommen meines Haushalts
Euro
Bitte geben Sie das jährliche Bruttoeinkommen Ihres Haushalts ein.
Bitte geben Sie einen Wert zwischen 1 und 999.999 Euro ein.
Bitte geben Sie einen Wert zwischen 1 und 999.999 Euro ein.
Bitte geben Sie einen ganzzahligen Wert ein.
So viele Kinder leben in meinem Haushalt
Kinder
Bitte geben Sie einen Wert zwischen 1 und 12 ein.
Bitte geben Sie die Anzahl Ihrer Kinder ein.
Bitte geben Sie einen Wert zwischen 1 und 12 ein.

Hinweis: Sie liegen über der Einkommensgrenze und sind somit leider nicht förderberechtigt.

Maximales Bruttoeinkommen des Haushalts
-
Mein Baukindergeld pro Jahr
0 Euro
Mein Baukindergeld gesamt
0 Euro

Wer hat Anspruch auf das Baukindergeld?

Als natürliche Person haben Sie Anspruch auf das Baukindergeld, wenn Sie

  • (Mit-)Eigentümer von selbstgenutztem Wohneigentum geworden sind und
  • selbst kindergeldberechtigt sind oder mit der kindergeldberechtigten Person in einem Haushalt leben und
  • in Ihrem Haushalt mindestens ein Kind gemeldet ist, das zum Zeitpunkt der Antragstellung das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Für das Kind muss im Haushalt zudem eine Kindergeldberechtigung vorliegen.
  • ein jährlich zu versteuerndes Haushaltseinkommen haben, das 90.000 Euro bei einem Kind, zuzüglich 15.000 Euro je weiterem Kind, nicht überschreitet. Das Kind muss die oben genannten Bedingungen erfüllen.

Wie berechnet sich das Einkommen?

Um das Baukindergeld zu bekommen, darf das Einkommen Ihrer Familie die gesetzte Grenze nicht überschreiten. Berechnet wird es nach den durchschnittlichen Einkünften des zweiten und dritten Jahres vor Antragseingang. Das bedeutet, wenn Sie den Antrag auf Baukindergeld z. B. im Jahr 2021 stellen, dann rechnen Sie die Einkünfte beider Eltern in den Jahren 2018 und 2019 zusammen. Teilen Sie diese Summe durch zwei und Sie wissen, ob Sie die Voraussetzungen für die Förderung erfüllen und ob es sich lohnt, die Förderung zu beantragen.

Was wird gefördert?

Der erstmalige Erwerb oder Bau einer Immobilie für die eigene Familie, wenn dies zum Zeitpunkt des Abschlusses des Kaufvertrages oder der Erteilung der Baugenehmigung ihre einzige Wohnimmobilie in Deutschland ist. So möchte der Staat den Mietwohnungsmarkt entlasten und vor allem Familien in die eigenen vier Wände bringen. Ob Neubau, Bestandsbau, Wohnung oder Haus – für die Förderung ist die Art der Immobilie dabei ganz egal. Positiv ist auch: Die große Koalition hat sich darauf geeinigt, keine Begrenzung für Quadratmeter einzuführen. Damit ist die Wohnfläche Ihres Eigenheims für die Förderung nicht relevant.

Wie viel Baukindergeld gibt es?

Für jedes Kind unter 18 Jahren gibt es einen jährlichen Zuschuss in Höhe von 1.200 Euro über einen Zeitraum von maximal 10 Jahren. So können Sie insgesamt 12.000 Euro für jedes Kind erhalten, wenn Sie Ihr Eigenheim ununterbrochen 10 Jahre lang selbst für Wohnzwecke nutzen. Für Kinder, die nach Antragseingang geboren oder in den Haushalt aufgenommen werden, können Sie kein Baukindergeld beantragen.

Ein Kind ist noch unterwegs? Dann nutzen Sie die sechsmonatige Frist für die Beantragung des Baukindergeldes aus, da Sie erst nach der Geburt Ihres Kindes einen Antrag stellen können.

Ihre Familie erhält das Baukindergeld auch weiter, wenn ein Kind während der zehn Jahre volljährig wird. Entscheidend ist, dass das Kind am Tag der Antragstellung noch keine 18 Jahre alt ist.

Anzahl der Kinder Höhe des Baukindergeldes (12.000 Euro pro Kind) Maximal zu versteuerndes jährliches Haushaltseinkommen
1 12.000 Euro 90.000 Euro
2 24.000 Euro 105.000 Euro
3 36.000 Euro 120.000 Euro

Welche Fristen sind zu beachten?

  • Bis spätestens 31. März 2021 müssen Sie den Kaufvertrag Ihres Eigenheims unterschrieben oder die entsprechende Baugenehmigung erhalten haben
  • Bis zu sechs Monate nach dem Einzug, spätestens jedoch am 31.12.2023 (es gilt das Datum der amtlichen Meldebestätigung), müssen Sie dann den Antrag für das Baukindergeld gestellt haben. Danach ist dies nicht mehr möglich.
  • Für Neubauten gilt: Ihre Baugenehmigung muss zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.03.2021 erteilt worden sein.

Alle Details zum Baukindergeld entnehmen Sie dem Merkblatt „Baukindergeld“ der KfW.

Wichtige Information: Und nach Genehmigung Ihres Antrages durch die KfW laden Sie innerhalb von drei Monaten die notwendigen Unterlagen ganz einfach digital im Zuschussportal der KfW hoch.

Für das Baukindergeld stehen Bundesmittel in festgelegter Höhe zur Verfügung. Den Zuschuss gibt es nur so lange, wie Mittel vorhanden sind. Sobald Sie Ihren Antrag gestellt haben, ist das Baukindergeld bis zur abschließenden Prüfung durch die KfW für Sie reserviert.

Geforderte Nachweise

Um das Baukindergeld zu erhalten, müssen Sie die Einhaltung der Förderbedingungen nachweisen. Innerhalb von drei Monaten nach Antragstellung müssen Sie folgende Dokumente vorlegen:

Anhand von Einkommensteuerbescheiden weisen Sie Ihr Haushaltseinkommen des zweiten und dritten Kalenderjahres vor Antragseingang von Ihnen als Antragsteller und Ihres Ehe- oder Lebenspartners oder Partners aus eheähnlicher Gemeinschaft nach.

Falls Sie Ihre Einkommensteuerbescheide noch nicht haben, geben Sie Ihre Steuererklärung(en) so schnell wie möglich bei Ihrem Finanzamt ab, da die Bearbeitung zeitlichen Vorlauf benötigt. Eine Bewilligung und Auszahlung der Förderung ist ohne fristgerecht eingereichte Unterlagen nicht möglich.

Wenn Ihnen ein Nachweis fehlt, übe¬mitteln Sie bitte innerhalb der Frist von drei Monaten im Zuschussportal eine frei formulierte Erklärung, warum dieser notwendige Nachweis für Ihr Baukindergeld noch nicht vorliegt.

Den Nachweis, dass Sie die Immobilie selbst nutzen, müssen Sie mit einer amtlichen Meldebestätigung erbringen. Wenn Sie Ihre ehemalige gemietete Wohnung gekauft haben, dann legen Sie statt der Meldebestätigung eine nach Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrages ausgestellte Meldebescheinigung vor. Damit weisen Sie nach, dass die geförderte Immobilie der Haupt- oder alleinige Wohnsitz von Ihnen als Antragsteller, der im Antrag angegebenen Kinder sowie Ihres Ehe- oder Lebenspartners oder Partners aus eheähnlicher Gemeinschaft ist.

Als Nachweis über den Eigentumserwerb müssen Sie einen Grundbuchauszug vorlegen. Der Grundbuchauszug muss die Adresse Ihrer Immobilie und Sie als (Mit-)Eigentümer sowie den Grund der Eintragung ausweisen.

Sie müssen einen Kaufvertrag oder eine erteilte Baugenehmigung vorweisen. Diese muss zwischen dem 01.01.2018 und dem 31.03.2021 unterzeichnet beziehungsweise erteilt worden sein.

Berater kontaktieren


KfW-Förderung

Etliche weitere KfW-Förderprogramme lassen sich gut mit LBS-Bausparen kombinieren und sorgen für finanzielle Entlastung bei der Anschaffung Ihrer Immobilie.

Wohn-Riester kennenlernen

Wohn-Riester lohnt sich - und umso mehr für Sie als Familie. Denn die Kinderzulagen sind besonders hoch. Wir zeigen Ihnen, was die Förderung alles kann.