Zurück

Auch bei Kindern steigt die Politikverdrossenheit

11.07.2018 - LBS Kinderbarometer

LBS-Kinderbarometer: Interesse an Stadtplanung und Freizeitgestaltung am größten

Kinder wollen mitbestimmen, die Erwachsenen hören aber immer weniger zu. Das führt schon in jungen Jahren zu wachsender Politikverdrossenheit, hat das LBS-Kinderbarometer herausgefunden. Wollten sich 2016 noch 57 Prozent der Kinder aktiv in die Gemeindearbeit einbringen, sind es aktuell nur noch 45 Prozent. „Sechs von zehn Kindern fühlen sich mit ihrer Meinung in der Gemeinde oder Stadt nicht ernst genommen“, sagte LBS-Konferenzvorsitzender Jörg Münning am Mittwoch bei der Vorstellung der Ergebnisse 2018. Am meisten Interesse wecken die Themen Stadtplanung sowie die Gestaltung von Spiel-, Sport- und Freizeitstätten.

Auf einem Barcamp – einer „Unkonferenz“ – zum Thema „Mitbestimmung“ diskutierten zwei Schulklassen der Gesamtschule Horst mit Politikern darüber, wie sie sich mehr einbringen können. Denn das scheitert manchmal schon an ganz banalen Dingen: Gut die Hälfte der Kinder weiß nicht, an wen sie sich wenden müssen, wenn sie in der Stadt oder Gemeinde etwas verändern möchten.

Je städtischer die Kinder wohnen, desto eher sind ihnen die jeweiligen Lokalpolitiker unbekannt. In den Stadtstaaten Hamburg und Bremen kennen gerade etwas mehr als ein Viertel der Kinder den richtigen Ansprechpartner. Besser sieht es in den Flächenländern Thüringen, Bayern, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Brandenburg aus, hier sind es immerhin noch rund die Hälfte. „Wir Erwachsenen sollten viel mehr die Chance ergreifen, die Ideen der jungen Generation anzuhören und aufzugreifen“, appellierte Münning.

Noch ist Potenzial gegeben: Immerhin möchten sich fast die Hälfte der befragten Schüler der Klassen vier bis sieben in ihrer Stadt oder Gemeinde einbringen. Am häufigsten wollen sie bei der Stadtplanung mitentscheiden, auch Spielplätze, Sport- und Freizeitmöglichkeiten sind beliebte Themen. Jungen interessieren sich häufiger für das Thema Sportstätten, Mädchen eher für Schule und Bildung. Jedes zehnte Kind möchte grundsätzlich mitbestimmen, weiß aber nicht in welchem konkreten Bereich.

Das LBS-Kinderbarometer befragt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund regelmäßig 10.000 Kinder und Jugendliche aller Bundesländer und Schulformen nach ihrer Meinung zu verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen (lbs-kinderbarometer.de).

Das LBS-Kinderbarometer befragt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund regelmäßig 10.000 Kinder und Jugendliche aller Bundesländer und Schulformen nach ihrer Meinung zu verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen. Es wird vom Prokids-Institut Herten durchgeführt.


Material zum Download

Kontakt

LBS Landesbausparkassen
Dr. Christian Schröder

Telefon: 0251 412-5125

christian.schroeder@lbswest.de