< Zurück
29.07.2021
LBS Landesbausparkasse Südwest
Presseinformation

Bauherrenwettbewerb „Das Goldene Haus“

Preiswürdig: Wohlfühlzuhause in Eigenregie renoviert

Der bundesweite Bauherren-Wettbewerb „Das Goldene Haus“ der LBS Landesbausparkassen und der Zeitschrift „Das HAUS“ stand in diesem Jahr unter dem Motto ,,WOHNEN & WOHLFÜHLEN – Unser Zuhause ist flexibel, effizient und schön!" Für ihre beeindruckende Eigenleistung und das schöne Ergebnis der Rundum-Renovierung eines alten Schulhauses in Siebeldingen bei Landau wurde die Tischlermeisterin Antje Kirsten Grieß mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Insgesamt schickten 85 Baufamilien ihre Unterlagen ein, acht von ihnen wurden mit Preisen im Gesamtwert von 20.000 Euro ausgezeichnet.

Angelika Rung von der LBS Südwest in Landau begleitet die Gewinnerin Antje Grieß in finanzieller Hinsicht seit einigen Jahren und wollte ihr den Preis – einen Scheck über 1000 Euro – deshalb persönlich überreichen. „Frau Grieß hat das Haus wunderschön hergerichtet. Ich erinnere mich noch, mit welchem Elan sie das Projekt angegangen ist. Nun zu sehen, dass sie all Ihre Träume verwirklichen konnte, freut mich sehr für sie. Es ist sehr beeindruckend, wie sensibel und gleichzeitig tatkräftig sie das alte, fast verfallene Schulhaus zu neuem Leben erweckt hat. Sie hat sich und ihrer Familie damit ein traumhaftes Zuhause geschaffen“, lobte sie die Bauherrin.

„Mir liegt als Schreinerin natürlich sehr am Herzen, Altes zu erhalten, das seit Jahrhunderten zu einer Umgebung gehört, es für eine moderne, zukünftige Nutzung fit zu machen und damit auch Werte zu schaffen“, beschreibt Antje Grieß ihre Motivation. „Es wäre toll, wenn sich noch mehr Menschen trauen würden, alten Gebäuden zum Beispiel in kleinen Dörfern eine Chance zu geben und bei der Renovierung natürliche Baumaterialien zu verwenden. Denn die machen unheimlich viel für das Raumklima aus.“

Schicht für Schicht

Die Schreinerin aus Siebeldingen hat bei allem – bis auf die Sanitär-, Heizungs- und Elektroinstallation – selbst Hand angelegt und durch diese massive Eigenleistung von weit über 1.000 Arbeitsstunden ihr Budget klein gehalten. Schicht für Schicht hat sie alte Boden- und Wandbeläge entfernt, denn das alte Haus aus dem Jahr 1750 sollte wieder atmen können. Bei der Wiederherstellung war ihr besonders wichtig, natürliche und wohngesunde Materialien zu verwenden: Für die Wände wählte sie einem Kalkputz und strich sie mit Sumpfkalk- oder Lehmfarbe. Die Deckenbalken, das Fachwerk und die alten Dielen hat sie aufgearbeitet und wo die Dielen nicht zu retten waren, Eichenparkett verlegt. „Antje Grieß hat nicht nur ordentlich selbst zugepackt, sondern auch die Innenräume mit einem guten Gespür für Materialien, Formen und Farbe eingerichtet“, findet die LBS-Beraterin Angelika Rung. Einige Möbel hat sie selbst gebaut und harmonisch mit alten Schätzen vom Flohmarkt zusammengebracht. Insgesamt eine beeindruckende Verwandlung der Wohnräume.“

Bilder

Die Preisträgerin Antje Griess mit Angelika Rung von der LBS Südwest in Landau (Fotocredit: Jürgen Pollak)
Die Preisträgerin Antje Griess mit Angelika Rung von der LBS Südwest in Landau (Fotocredit: Jürgen Pollak)

Kontakt

Ihr Pressekontakt
LBS Landesbausparkasse Südwest
Jägerstr. 36
70174 Stuttgart
Tel.: 0711 183-0

Verena Quast
Tel.: 06131 13-4052
E-Mail: Verena.Quast@LBS-SW.de