Log-in Vertragsauskunft
Login Vertragsauskunft

Bausparkonto online: Hier haben Sie alle wichtigen Daten und aktuelle Informationen zu Ihrem Bausparen auf einen Blick. Bitte wählen Sie zuerst ein Bundesland aus, um zur Vertragsauskunft zu gelangen.

Anlegungsgrad

Zurück

Der Anlegungsgrad ist eine wichtige Kennzahl für die Zuteilungsliquidität der Bausparkasse. Er gibt an, in welchem Umfang Bauspareinlagen bereits in Bauspardarlehen angelegt sind. Er spiegelt demnach das Verhältnis zwischen den Beständen an Bauspardarlehen und Bausparguthaben einer Bausparkasse wider.

Bei einer neugegründeten Bausparkasse kann der Anlegungsgrad zum Beispiel null Prozent betragen. Es gibt demnach Bauspareinlagen, aber noch keine ausgezahlten Darlehen.

Je höher der Anlegungsgrad, desto schwieriger ist die Einhaltung einer möglichst stetigen Wartezeit auch bei rückläufigem Geldeingang zu gewährleisten. Das bedeutet: Wenn eine Bausparkasse bereits viele Darlehen auszahlt, aber nur wenig neue Bausparverträge abschließt, kann sich die Zeit bis zur Zuteilung verlängern.