Log-in Vertragsauskunft
Login Vertragsauskunft

Bausparkonto online: Hier haben Sie alle wichtigen Daten und aktuelle Informationen zu Ihrem Bausparen auf einen Blick. Bitte wählen Sie zuerst ein Bundesland aus, um zur Vertragsauskunft zu gelangen.

Darlehen gegen Negativerklärung

Zurück

Bausparkassen verlangen für die Gewährung eines Darlehens eine Absicherung (in der Regel in Form einer grundpfandrechtlichen Sicherung oder durch Ersatzsicherheiten wie eine Bürgschaft).

Bei relativ kleinen Kreditsummen genügt jedoch häufig eine sogenannte Negativerklärung (§ 7 Abs. 4 BSpKG; § 12 BSpKV - Darlehen gegen Verpflichtungserklärung). Durch eine Negativerklärung verpflichtet sich der Kreditnehmer, eine mögliche Sicherung durch Grundpfandrechte nicht durch eine Verpfändung oder Veräußerung des als Pfandobjekts in Frage kommenden Grundstücks zu verhindern.

Negativerklärungen sind bis zu einem Betrag von 30.000 Euro bausparkassenrechtlich möglich. Der Bestand an diesen Darlehen ist bei einer Bausparkasse aufsichtsrechtlich begrenzt.